Login

Willkommen am OHG Karlsruhe, dem Gymnasium mit Sprach-, NwT- und Sportprofil!

   

Eine ganz andere Musikstunde erlebten die Schülerinnen und Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums am 21. Oktober. Auf dem Stundenplan stand: Rhapsody in School – Spitzenmusiker führen junge Menschen in die Welt der Klassik ein.  Haiou Zhang (Klavier) und Nina Cromm (Cello) waren im Rahmen dieses Projekts in die Waldstadt gekommen, um eigens für die Kinder der Klasse 7a ein Konzert zu geben. Elgar und Rachmaninov hatten die Künstler für die jungen Gymnasiasten ausgewählt.

Gespannt lauschten die Schüler den Klängen und waren von der schwindelerregenden Schnelligkeit, mit der die Musiker die Finger über die Instrumente fliegen ließen, gebannt. Auch die Leidenschaft, mit der die beiden Künstler spielten, blieb den Schülern nicht verborgen.

„Mir ist es besonders wichtig, dass junge Menschen klassische Musik hautnah erleben können“, so Astrid Löffler, Musiklehrerin an unserer Schule.

Hautnah konnten die Siebtklässler nicht nur die Musik an diesem Morgen erleben, sondern auch die Künstler selbst. Im anschließenden Gespräch hatten die Schüler die Möglichkeit, Fragen an die Musiker zu stellen, von der sie auch eifrig Gebrauch machten: Wie wird man Musiker? Welche Musik hören Sie, wenn Sie nicht selbst musizieren? Oder: Sind Sie auf der Bühne noch immer aufgeregt?

Haiou Zhang, zuletzt bekannt durch seine Liszt-Aufnahme, die nun ins offizielle Musikprogramm der Lufthansa aufgenommen wurde, beantwortete die Fragen geduldig. Er habe erst mit neun Jahren mit dem Klavierspiel begonnen und für ihn sei jedes Publikum etwas Besonderes. Er betonte, dass die jungen Zuhörer vom Otto-Hahn-Gymnasium ein ganz wunderbares Publikum seien. Nina Cromm, die bereits mit drei Jahren mit dem Cello-Spiel begonnen hat und nun auf nationalen und internationalen Bühnen zu Hause ist, erklärte den Schülern, wie man Musiker wird und welch großes Glück es bedeuten kann, Musik als Beruf auszuüben. Aufgeregt sei man vor jedem Konzert und das gehöre auch dazu, um volle Leistung zu bringen.

Dass sich eine Harmonie zwischen den Musikern und den Schülern schon eingestellt hatte, zeigte sich, als ein Junge von seinen Mitschülern angefeuert wurde, sein neuestes Stück, eine Prélude von Rachmaninov, darzubieten. Unter tosendem Applaus wurden nun alle drei Musiker verabschiedet.

C. Panter

   
© Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe, Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, sprachlichem Profil und Sportprofil