Login

Willkommen am OHG Karlsruhe, dem Gymnasium mit Sprach-, NwT- und Sportprofil!

   

am Donnerstag, den 12.12. 2019 in der Emmauskirche

Die nun seit über 15 Jahren bestehende Tradition des Otto-Hahn-Gymnasiums, in der vorletzten Schulwoche ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Weihnachtskonzert zu veranstalten, hat wie auch die Jahre zuvor eine große Zuhörerschaft in die schöne Emmauskirche geführt.

Dieses Konzert war der festliche Abschluss zahlreicher und spannender Veranstaltungen anlässlich des Schuljubiläums „50 Jahre Otto-Hahn-Gymnasium“.

Zu Beginn des Konzertes überraschen jedes Jahr wieder die ca. 150 Sängerinnen und Sänger des Chores aller Klassen 5 mit einem wohleinstudierten choreografischen Auftritt und einem stimmgewaltigen Klang. Unter der Leitung von Mathias Langehein und Gunter Hartmann am Klavier sangen die Kinder begeistert englischsprachige Spirituals und das schwungvolle Weihnachtslied „Les anges dans nos campagnes“ / „Engel singen Jubellieder“ im Wechsel mit dem Projektchor, bestehend aus Eltern und Lehrerinnen und Lehrern der Schule, die sich auf der Empore befanden und die Zuhörer somit von allen Seiten freudig beschallten.
Ein kleines, aber feines Blockflöten-Ensemble spielte mehrstimmige Weihnachtslieder. Die Instrumentalsolisten Ada Czubak (Gitarre) und Julian Schwenk (Klavier) zeigten ihr Können mit leiser und stimmungsvoller Gitarrenmusik u.a. von J.S. Bach und auch fetziger Klaviermusik mit Jazzfeeling vom Karlsruher Komponisten Michael Schütz, von dem auch Simon Daigler, ein Gastorganist, virtuos ein besonders rhythmisches Stück spielte, sodass sich fast alle Kinderköpfe staunend zur Orgelempore umdrehten.

Das sonore 5-köpfige a-cappella-Ensemble einiger (Musik)Lehrkräfte and Friends erfreute die Zuhörer mit filigranen sowie archaisch anmutenden Stücken aus dem 16. Jahrhundert u.a. von Praetorius und Haßler.

Der Projektchor mit vielen schon seit Jahren treuen und begeisterten Sängerinnen und Sängern aus der Elternschaft und des Kollegiums der Schule zeigte seine ganze musikalische Bandbreite. Dieser ca. 30-köpfige Chor unter der Leitung von Susanne Seeber überzeugte mit der klanglich sehr differenzierten Darbietung stimmungsvoller, finnischer Weihnachtsmusik („Joulon kellot“) sowie peppiger Spirituals und dem besonders rhythmischen Stück „Bolero of human rights“ von Lorenz Maierhofer, zu dem drei Sprecherinnen aus der Oberstufe, die seit 5 Jahren dem Weihnachtskonzert treu sind, sehr überzeugend ihre selbst geschriebenen Texte zum Thema Menschenwürde und -rechte vortrugen, unterstützt durch Jaron Pfetzing an der Cajon.

Zwischen den einzelnen musikalischen Blöcken wurden von den bereits erwähnten Schülerinnen aus der Oberstufe (Sophia Conar, Viktoria Laubner, Julia Scheuvens und Sarah Spatz) ausdrucksstark und überzeugend weihnachtliche Bibelstellen sowie Texte und Gedichte u.a. von Bonhoeffer vorgetragen, die viele Zuhörer nachdenklich oder erwartungsvoll stimmten.
Das festliche Konzert fand nach einer guten Stunde mit abwechslungsreichem Programm im sogenannten Finalblock seinen fulminanten Abschluss. Der Chor aller Klassen 5 sowie der Projektchor sangen zusammen spritzige Spirituals und Gospels und boten als Abschlusshighlight mit Arno Nagel am Klavier das berühmte „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Dieses bewegende Stück berührte so manchen Zuhörer und veranlasste zuletzt die begeisterte Zuhörerschaft zu frenetischem Applaus.
Gerne gaben die Sängerinnen und Sänger noch zwei klangvolle Zugaben, wobei beim letzten Kanon alle Anwesenden motiviert wurden, sich gegenseitig frohe Weihnachten zuzusingen und so das wunderbare Konzert einen jubelnden Abschluss fand.
Es war wieder eine große Freude, dieses Konzert zu planen und mit großartiger Unterstützung durchzuführen. Ich danke allen Mitwirkenden für ihr Engagement und das Einbringen ihrer vielfältigen Gaben.
Auch der Emmausgemeinde sei herzlich gedankt für die Bereitstellung der schönen Räumlichkeiten und für die zuverlässige Unterstützung bei der Vorbereitung der Generalprobe.
Wir dürfen uns alle wieder auf das nächste Weihnachtskonzert des Otto-Hahn-Gymnasiums freuen, denn „Alle Jahre wieder…“ sind wir eingeladen die Menschwerdung Gottes zu bestaunen und im Herzen dankbar zu bewegen.

S. Seeber   01/2020               Fotos: R. Wagner  12/2019
 

 
   
© Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe, Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, sprachlichem Profil und Sportprofil