Login

Am 23. Januar 2018 hat der Neigungskurs Gemeinschaftskunde (K1) eine Exkursion zum höchsten deutschen Gericht gemacht, dem Bundesverfassungsgericht – das einzige Verfassungsorgan mit Sitz in Karlsruhe und damit für uns eine perfekte Ergänzung unseres Unterrichts zum politischen System der BRD. Die stellvertretende Pressesprecherin des Bundesverfassungsgerichts führte uns durch das Gebäude und gab uns einen interessanten und umfangreichen Einblick in das Gericht.

Zu Beginn wurde uns im Foyer die „Ahnengalerie“ gezeigt, auf der ein Bild von jedem Richter, der einmal im Bundesverfassungsgericht tätig war oder noch tätig ist, zu sehen ist. Im Presseraum wurde uns anschließend in einem Film Aufgaben, Organisation und Urteilsfindung des BVG genauer erklärt. Dabei waren alle erstaunt, welche Hürden alle überwunden werden müssen, bis es überhaupt zu einer Urteilsverkündung des Bundesverfassungsgerichts kommt. Desweiteren haben wir in einem Rundgang Einblicke in die wichtigsten Räume erhalten. Zum Beispiel wurde uns das Plenum gezeigt, in dem die Bundesverfassungsrichterinnen- und Richter ihre Besprechungen abhalten. Im großen Sitzungssaal, in dem die öffentlichen Verhandlungen und Urteilsverkündungen stattfinden, durften wir sogar Platz nehmen, dort, wo sonst auch Bundesminister und Staatssekretäre sitzen. Im Laufe der Exkursion erkannte jeder, wie wichtig das Bundesverfassungsgericht als „Hüter der Verfassung“ eigentlich ist und was für eine entscheidende Rolle es innerhalb der deutschen Verfassung besitzt. Als Erinnerung bekam jeder noch eine Miniatur-Ausgabe des Grundgesetzes geschenkt. Von der Exkursion konnte auf jeden Fall jeder etwas Neues dazu lernen und für uns war es eine super Möglichkeit ein Verfassungsorgan ganz in unserer Nähe selbst zu erleben.

M. Grimm (K1)

 
   
© Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe, Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, sprachlichem Profil und Sportprofil