Login

Willkommen am OHG Karlsruhe, dem Gymnasium mit Sprach-, NwT- und Sportprofil!

   

Infoabend für Eltern und Schüler/innen der 4. Klassen

Wir laden alle interessierten Eltern zusammen mit ihren Kindern ein, unser Gymnasium kennen zu lernen.

  • Donnerstag, 05. März 2020, 18.30 Uhr in der Aula des OHG

Weiterlesen...

am Donnerstag, den 12.12. 2019 in der Emmauskirche

Die nun seit über 15 Jahren bestehende Tradition des Otto-Hahn-Gymnasiums, in der vorletzten Schulwoche ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Weihnachtskonzert zu veranstalten, hat wie auch die Jahre zuvor eine große Zuhörerschaft in die schöne Emmauskirche geführt.
Dieses Konzert war der festliche Abschluss zahlreicher und spannender Veranstaltungen anlässlich des Schuljubiläums „50 Jahre Otto-Hahn-Gymnasium“.

Zu Beginn des Konzertes überraschen jedes Jahr wieder die ca. 150 Sängerinnen und Sänger des Chores aller Klassen 5 mit einem wohleinstudierten choreografischen Auftritt und einem stimmgewaltigen Klang. Unter der Leitung von Mathias Langehein und Gunter Hartmann am Klavier sangen die Kinder begeistert englischsprachige Spirituals und das schwungvolle Weihnachtslied „Les anges dans nos campagnes“ / „Engel singen Jubellieder“ im Wechsel mit dem Projektchor, bestehend aus Eltern und Lehrerinnen und Lehrern der Schule, die sich auf der Empore befanden und die Zuhörer somit von allen Seiten freudig beschallten.
Ein kleines, aber feines Blockflöten-Ensemble spielte mehrstimmige Weihnachtslieder. Die Instrumentalsolisten Ada Czubak (Gitarre) und Julian Schwenk (Klavier) zeigten ihr Können mit leiser und stimmungsvoller Gitarrenmusik u.a. von J.S. Bach und auch fetziger Klaviermusik mit Jazzfeeling vom Karlsruher Komponisten Michael Schütz, von dem auch Simon Daigler, ein Gastorganist, virtuos ein besonders rhythmisches Stück spielte, sodass sich fast alle Kinderköpfe staunend zur Orgelempore umdrehten.

Das sonore 5-köpfige a-cappella-Ensemble einiger (Musik)Lehrkräfte and Friends erfreute die Zuhörer mit filigranen sowie archaisch anmutenden Stücken aus dem 16. Jahrhundert u.a. von Praetorius und Haßler.

Der Projektchor mit vielen schon seit Jahren treuen und begeisterten Sängerinnen und Sängern aus der Elternschaft und des Kollegiums der Schule zeigte seine ganze musikalische Bandbreite. Dieser ca. 30-köpfige Chor unter der Leitung von Susanne Seeber überzeugte mit der klanglich sehr differenzierten Darbietung stimmungsvoller, finnischer Weihnachtsmusik („Joulon kellot“) sowie peppiger Spirituals und dem besonders rhythmischen Stück „Bolero of human rights“ von Lorenz Maierhofer, zu dem drei Sprecherinnen aus der Oberstufe, die seit 5 Jahren dem Weihnachtskonzert treu sind, sehr überzeugend ihre selbst geschriebenen Texte zum Thema Menschenwürde und -rechte vortrugen, unterstützt durch Jaron Pfetzing an der Cajon.

Zwischen den einzelnen musikalischen Blöcken wurden von den bereits erwähnten Schülerinnen aus der Oberstufe (Sophia Conar, Viktoria Laubner, Julia Scheuvens und Sarah Spatz) ausdrucksstark und überzeugend weihnachtliche Bibelstellen sowie Texte und Gedichte u.a. von Bonhoeffer vorgetragen, die viele Zuhörer nachdenklich oder erwartungsvoll stimmten.
Das festliche Konzert fand nach einer guten Stunde mit abwechslungsreichem Programm im sogenannten Finalblock seinen fulminanten Abschluss. Der Chor aller Klassen 5 sowie der Projektchor sangen zusammen spritzige Spirituals und Gospels und boten als Abschlusshighlight mit Arno Nagel am Klavier das berühmte „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Dieses bewegende Stück berührte so manchen Zuhörer und veranlasste zuletzt die begeisterte Zuhörerschaft zu frenetischem Applaus.
Gerne gaben die Sängerinnen und Sänger noch zwei klangvolle Zugaben, wobei beim letzten Kanon alle Anwesenden motiviert wurden, sich gegenseitig frohe Weihnachten zuzusingen und so das wunderbare Konzert einen jubelnden Abschluss fand.
Es war wieder eine große Freude, dieses Konzert zu planen und mit großartiger Unterstützung durchzuführen. Ich danke allen Mitwirkenden für ihr Engagement und das Einbringen ihrer vielfältigen Gaben.
Auch der Emmausgemeinde sei herzlich gedankt für die Bereitstellung der schönen Räumlichkeiten und für die zuverlässige Unterstützung bei der Vorbereitung der Generalprobe.
Wir dürfen uns alle wieder auf das nächste Weihnachtskonzert des Otto-Hahn-Gymnasiums freuen, denn „Alle Jahre wieder…“ sind wir eingeladen die Menschwerdung Gottes zu bestaunen und im Herzen dankbar zu bewegen.

S. Seeber   01/2020               Fotos: R. Wagner  12/2019
 

Ein Abend mit Musik, tollen Ständen und gutem Essen: Auch in diesem Jahr war der Weihnachtsbasar am OHG wieder ein voller Erfolg. Eingestimmt durch einen Tanz und Lieder, beides einstudiert von Frau Löffler und ihrer Chor-AG und begrüßt durch Herr Ramin und die SMV starteten die Besucher des Basars in einen angenehmen Abend.

Weiterlesen...

Auch dieses Jahr feiern wir am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien unseren ökumenischen Weihnachtsgottesdienst:

Freitagden 20.12.2019, um 8 Uhr  in der katholischen Kirche St. Hedwig.

Er steht unter dem Motto "Mach's wie Gott - werde Mensch".

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer des Otto-Hahn-Gymnasiums laden wir herzlich ein! 

Die Feier wird von Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangsstufen mitgestaltet. 

(wr)

In den letzten Wochen fanden die Vorrunden des Vorlesewettbewerbs innerhalb der einzelnen 6. Klassen statt und am 27.11. standen die, die sich gegen die Konkurrenz der Klassenkameradinnen und -kameraden durchgesetzt hatten, vor der OHG-Jury. Diese bestand aus vier SMV-Mitgliedern und den Deutschlehrkräften der 6. Klassen und hatte die Aufgabe, unter den fünf Meisterlesern die- bzw. denjenigen auszuwählen, die/der unsere Schule beim Stadtentscheid vertreten soll.

Weiterlesen...

Wenn die einzige Entwicklung, die Kinder durchleben, die Größe des Hammers ist

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viele Kinder eigentlich für Sie arbeiten? Mehr als 73 Millionen Kinder sind weltweit den schlimmsten Formen von Kinderarbeit ausgesetzt. Wir alle wissen darüber, aber wirklich verantwortlich für einen Wandel fühlen sich dennoch kaum Menschen. Benjamin Pütter, Kinderrechtsexperte im Kindermissionswerk ,Die Sternsinger’, war 88 mal in Indien, hat vor Ort das oft auch durch die lokale Regierung abgeschirmte Schicksal der arbeitenden Kinder gesehen und musste mit der Angst leben, umgebracht zu werden, weil er die dunkle Wahrheit der zum Arbeiten verurteilten Kinder an die Öffentlichkeit gebracht hat. Am 8.11.2019 berichtete er am OHG den zehnten Klassen und der Kursstufe 1 von seinen Erlebnissen in einem der einwohnerstärksten Ländern des Planeten.

Weiterlesen...

50 Jahre OHG. Das sind auch, von 1975 bis 2019, 45 Abiturjahrgänge, die zum Alumni-Treffen am 16.11.19 eingeladen waren und kamen!
Während das Wiedersehen mit ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschülern, Lehrerinnen und Lehrern im Mittelpunkt stand, bestand vielfältige Gelegenheit, die eigene Schule wiederzuentdecken: Schulhausführungen frischten die Erinnerungen an die eigene Schulzeit auf und viele Ehemalige waren sichtlich davon überrascht, was sich in den Klassenzimmern inder Zwischenzeit alles getan hat!

Im Musiksaal vermittelten Filmclips einen Eindruck von dem, was in den letzten Monaten und Jahren los gewesen ist, Schülerarbeiten der letzten Jahre zeigten im Rahmen einer Kunstausstellung, wie viel Kreativität in der Schule und ihren Schülern steckt, und in den Naturwissenschaften konnten ältere und jüngere Semester ausprobieren, wie Lernen in einer digitalen Schule funktioniert.

Noch-Schülerinnen und -Schüler der Oberstufe und der Elternbeirat versorgten die Ehemaligen mit Getränken und Speisen (Vielen Dank!) und die REINDEERS als OHG-Gewächs steuerten die Musik bei. Die Stimmung war bestens!

Von 16 bis 23 Uhr war das OHG ein einziger Meeting Point: unzählige Gespräche, lachende Gesichter und herzliche Umarmungen – nach dem Schulfest und der Schulgala also der dritte Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2019.

Das Otto-Hahn-Gymnasium sagt: Vielen Dank fürs Kommen!

A. Höffle      Fotos: B. Metzger      11/2019

„Zeit der Zauberer: Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929“

„Gezaubert“ hat an diesem Abend vor allem einer: der Vortragende selbst, und zwar die Mensa am Donnerstag Abend voller Leute, ein Lächeln auf die Gesichter seiner ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer und den Vorsatz, mal wieder ein philosophisches Buch im Original zu lesen, auf die To-Do-Listen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Die „Zauberer“, über die Wolfram Eilenberger spricht, sind Ludwig Wittgenstein, Ernst Cassirer, Martin Heidegger und Walter Benjamin: die ihm zu Folge maßgeblichen Philosophen des frühen 20. Jahrhunderts. Und man folgt ihm und folgt ihm gerne in seinen Ausführungen, dem ehemaligen OHG-Schüler, der etwas schüchtern vorne am Podium steht – aber nur, wenn er bemerkt, wie merkwürdig es ist, vorne zu stehen und seine alten Lehrer nach Fragen zu fragen.

  Foto: H. Winckelmann

Weiterlesen...

Liebe Ehemalige,

unser großes Alumnitreffen rückt näher und wir wollen Ihnen ein paar Informationen zum Ablauf sowie das vorläufige Programm an die Hand geben.

Weiterlesen

Sehr geehrtes Fördervereinsmitglied,

die diesjährige (50.) Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums Karlsruhe e.V. findet am Dienstag, 19. November 2019 um 19.00 Uhr in der Lehrerbibliothek des OHG statt. 

Weiterlesen...

   
© Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe, Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, sprachlichem Profil und Sportprofil