Besuch der Abgeordneten des Landtags in der VKL des Otto-Hahn-Gymnasiums

In einer Vorbereitungsklasse  lernen Kinder, die aus dem Ausland kommen, zunächst Deutsch, um dann in Regelklassen der für sie passenden Schulart teilintegriert oder ganz integriert zu werden.

Am 4. Oktober 2016 fiel der Startschuss am OHG für die erste und bisher einzige Vorbereitungsklasse an einem Karlsruher Gymnasium. Als Pilotprojekt startete die VKL am Otto-Hahn-Gymnasium zunächst in Kooperation mit der Schillerschule. Mittlerweile ist das OHG allein verantwortlich und in jedem Jahr werden in der VKL zwischen 15 und 20 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Die VKL am OHG ist auf Kinder bis 12 Jahre ausgerichtet. Neben dem eigentlichen Unterricht sind die Schülerinnen und Schüler fest in das Schulleben eingebunden. Auch die VKL hat Klassenpaten der SMV, sie haben die Möglichkeit an der Hausaufgabenbetreuung und den Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen, machen gemeinsame Ausflüge und Exkursionen.

Wenn Schülerinnen und Schüler aus der VKL in die Regelklassen übernommen werden, gibt es weitere Förderungen, die vor allem in Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern organisiert werden. Dabei profitiert die Schule vor allem von der sehr guten Kooperation mit dem Internationalen Bund (IB).

Die VKL ermöglicht ein gemeinsames Lernen von- und miteinander. Schülerinnen und Schüler aus anderen Ländern bereichern unser Schulleben und unseren Alltag. Multikulturalität, Internationalität, ganz gleich, wie man es nennen möchte: Unser Leben ist bunt und vielfältig und das Otto-Hahn-Gymnasium ist froh darüber, seinen Beitrag zu einem harmonischen Miteinander der Kulturen in unserem Land leisten zu dürfen.

Klassenlehrerin der VKL ist Frau Jung. Sie ist auch Ansprechpartnerin für alle Fragen, die damit verbunden sind.